top of page

Amit Peled

E-Gitarre, Akustikgitarre, Oud

Amit Peled nimmt seit weit über einem Jahrzehnt weltweit auf, spielt, produziert und tourt. Mit einem Abschluss in Jazz-Performance kann er mit mehr Anmut als ein Delphin inszenieren.

Er hatte das Glück, in fast jedem erdenklichen Musikszenario zu spielen. Von Jazz-Gigs bis zu orientalischer Musik zusammen mit dem Oud. Vom Sludge-Stoner-Rock über Hardcore Klezmer bis hin zu viel Hip-Hop, elektronischer, avantgardistischer und jüdischer Musik.

Liebt es Musik zu machen; Entweder unterwegs, wochenlang in einem Van stecken oder im Studio eingesperrt, um Sitzungen abzuhalten, bis die Sonne scheint.

Er sieht seine größte Stärke als Musiker darin, dass er immer versucht, das vorliegende Projekt so gut wie möglich klingen zu lassen.

Ein dynamischer Musiker, der auch auf Bass und Keyboards auftritt und Produzent ist, der regelmäßig arrangiert, transkribiert und Songs schreibt.

Judah Gavra

Hauptstimme

Judah ist eine israelische Singer-Songwriterin mit Sitz in New York City. Im März 2018 war Judah Finalist bei der Vorauswahl des San Marino Eurovision Song Contest, nachdem er mit seinem Song "Stay" konkurriert hatte, und Finalist bei der Vorauswahl des israelischen Eurovision Song Contest, der mit seinem Song "We Beautiful" konkurrierte 3. Platz bei der öffentlichen Abstimmung. Nach einer Zeit in New York, in der er in einem jüdischen Sommercamp Musik unterrichtete, tanzte und schauspielerte, befand sich Judah 2006 wieder in Israel und plante, in Israel darstellende Kunst zu studieren. Aber dann bekam er einen unerwarteten Anruf: Sein Ex-Kommandeur der Armee, wo er als Sänger im Rabanuth-Chor gedient hatte, fragte ihn, ob er während Yom Kippur Kantor in einer Synagoge in Brooklyn werden möchte. Der neue Besuch führte ihn dazu, die Schulen in der Stadt zu überdenken. Judah sprach an der American Music and Dramatic Academy vor und erhielt ein beträchtliches Stipendium. Nach seinem Abschluss an der AMDA im Februar 2009 nach zweijährigem Studium trat Judah in Konzerten und Live-Auftritten auf einer der renommiertesten Bühnen der Welt auf, darunter: Carnegie Hall und Lincoln Center, City Winery, Le Poisson Rouge und BB Kings in New York City. Überall in den USA in Musicals aufgeführt: "The Full Monty", "Aida", "Legal Blonde", "The Best Little ... in Texas", "Kingdom", "The Tenth Floor" (NYMF 2010), "All American "(Off-Broadway)," A Christmas Carol "," Fade Out-Fade In "(Off-Broadway) und mehr. Im Mai 2018 trat Judah beim größten Kunstfestival Afrikas - der HIFA in Harare, Simbabwe - auf, wo er bei der großen Eröffnungsfeier und auf der Weltbühne mit seiner Ein-Mann-Show in voller Länge sang und begeisterte Kritiken erhielt. Judah hat vier Singles "Stay" (Eurovision '18), "Falling", "Stay" und "We are Beautiful" (Eurovision '13) veröffentlicht, die jetzt bei iTunes, Spotify und Stores erhältlich sind.

Dan Pugach

Schlagzeug, Schlagzeug

Dan Pugach ist ein in Brooklyn ansässiger Schlagzeuger und Komponist. Er ist bekannt für sein neunköpfiges Ensemble Dan Pugach Nonet, das regelmäßig auf Tournee ist und an nationalen Veranstaltungsorten wie der Rockwood Music Hall, Blu Jazz, dem Bop Stop, dem Williamsburg Music Center und anderen internationalen Veranstaltungsorten wie Shablul Jazz gespielt hat. The Nonet hat zwei ASCAP Jazz Composer Awards gewonnen und wird 2017 sein Debütalbum veröffentlichen. Der aus Israel stammende Dan diente seinem dreijährigen Militärdienst als Schlagzeuger des Air-Force Orchestra. Er erhielt seinen Bachelor-Abschluss vom Berklee College of Music und seinen Master-Abschluss vom City College in New York, wo er bei Hal Crook, Joe Lovano, John Patitucci, Terri-Lyne Carrington und Ari Hoenig studierte.

Pugach wurde von Frank Alkyer im Downbeat-Magazin als „Rock-solid on Drums“ beschrieben und arbeitet hauptberuflich als Schlagzeuger bei der Nicole Zuraitis Group, EVA, mit Tom Chapin und Livingston Taylor, Sam Blakeslee Quintet unter Künstlern unterschiedlicher Genres. Er hat die Bühne geteilt und / oder mit Ingrid Jensen, Rosa Passos, Airto Moreira, Gregoire Maret, Billy Drews, Jeremy Pelt und Dave Stryker aufgenommen, um nur einige zu nennen. Seine Arbeit hat ihm den Ruf eines der vielseitigsten und gefragtesten Schlagzeuger in New York City eingebracht.

Tamir Shmerling

Bassgitarre, Kontrabass

Tamir Shmerling ist ein Kontrabassist und E-Bassist aus Ashkelon, Israel. Von 2005 bis 2008 war er Bassist im Israeli Defense Forces Orchestra. Nach seinem Dienst trat er bei den Big Bands Tel Aviv und Holon auf und studierte an der Rimon School of Music.

2008 erhielt Shmerling ein Stipendium für Berklee. Er hat dort bei Hal Crook, Ralph Peterson Jr., Terri Lyne Carrington, Greg Osby, Jamey Haddad, Alain Mallet, John Lockwood und Ed Tomassi studiert.

Seit seiner Ankunft in den USA hatte er auch die Ehre, mit Künstlern wie Terri Lyne Carrington, Kevin Eubanks, Jason Palmer, Adam Rogers, Nona Hendrix, Gretchen Parlato, Helen Sung, Ofer Ganor, Avishai Cohen und Ignacio Berroa aufzutreten. Jerome Sabbagh und viele mehr. Tamir hatte das Glück, bei folgenden Auftritten aufzutreten: Newport Jazz Festival; Martha's Vineyard Jazz Festival; Toronto Jazz Festival; Montreal Jazz Festival; Small's, Jazz Standard und die Fat Cat (NYC); Palau de les Art Reina Sofia (Valencia); Kennedy Center (Washington, DC); Nuyorican (San Juan, Puerto Rico); das Jazzcafé von Beehive and Wally (Boston).

Eitan Gofman

Saxophon, Flöte, Keyboards

Eitan Gofman ist ein israelischer Saxophonist, Komponist, Multiinstrumentalist und Arrangeur, der seinen Lebenszweck in jungen Jahren mit absoluter Sicherheit gefunden hat: das Leben der Menschen durch Musik zu verändern und zu gestalten.

Eitan wuchs in einer unterstützenden Familie auf und war als Kind der Musik ausgesetzt. Später, als er ein tieferes Verständnis für verschiedene musikalische Klänge erlangte, fand er seine Stimme im Tenorsaxophon. Seitdem haben ihn bemerkenswerte Abfolgen von Ereignissen und Menschen, die er auf seiner musikalischen Reise getroffen hat, an den Ort geführt, an dem er heute ist.

Eitan begann seine musikalische Ausbildung bei der Jugendband im Konservatorium von Tel Aviv. Im Alter von 18 Jahren diente er im Israeli Official Army Orchestra als führender Saxophonist, Arrangeur und musikalischer Leiter. Nach dreijähriger Tätigkeit verbrachte er ein Jahr an der Rimon School of Jazz and Contemporary Music und studierte bei den besten Jazzlehrern Israels, darunter Eli Benacot, Guri Agmon, Avi Adrian und Mamelo Gaitenopoulos. Im selben Jahr erhielt er ein Vollstipendium des Berklee College of Music in Boston, Massachusetts.

Eitan zog im September 2011 an das College und begann ein Vollzeitstudium in Richtung eines Bachelor-Abschlusses in Jazzkomposition. Er erhielt den renommierten Andy McGhee Award des College für herausragende Saxophonisten, spielte mit den besten Bands des Colleges und studierte bei Lehrern wie Hal Crook, Ed Tomassi, Greg Hopkins, Phil Wilson, George Garzone, Shannon LeClaire, Frank Tiberi und Ralph Peterson.

Eitan trat als Leader und Sideman mit renommierten Künstlern wie Randy Brecker, Terry Lyne Carrington, Eddie Gomez, Gerald Clayton, Brian Bromberg, Julian Lage, Dave Liebman und Antonio Sanchez auf. Zu den Veranstaltungsorten, an denen Eitan aufgetreten ist, gehören das Red Sea Jazz Festival, das Tri-C Jazz Festival und das Tel Aviv Jazz Festival. Wallys Jazzclub, Scullers Jazzclub, Isabella Gardner Museum in Boston; und viele mehr in den USA und in Europa. Er war auch der Gewinner des Jazz-Stipendiums der America-Israel Cultural Foundation für 2008-2009 und 2010-2011.

Eitan schloss im August 2013 sein Studium in Berklee ab und ließ sich dann in New York City nieder.

Nachum Peterseil

Gesang, Gitarre

Geboren in New York. Nachum zog 1986 mit seiner Familie nach Israel. Als eines von neun Kindern wuchs Nachum in Jerusalem mit starken jüdischen Werten auf.


Nachum lebt derzeit in Los Angeles und singt, spielt und komponiert professionell auf Englisch und Hebräisch.

In Zusammenarbeit mit The Shuk leitet er auch die Alt-Rock-Band Automatic Toys und ist Teil der in LA ansässigen Hip-Hop-Gruppe PLVNK (Pron. 'Plank').

Nachum trat auf Bühnen auf der ganzen Welt auf, unter anderem in Jerusalem, New York, Los Angeles, Toronto, Montreal, Tel Aviv, Washington DC und vielen anderen. Ich hoffe immer, den Frieden zu fördern und Musik auf der ganzen Welt zu teilen.

Eran Fink

Schlagzeug, Percussion

1986 in Israel geboren. Studierte an den renommiertesten Musikschulen Israels. Thelma Yellin Gymnasium der Künste und Rimon School of Jazz and Contemporary Music.

Absolvierte das Berklee College of Music mit Auszeichnung, wo er ein Stipendium erhielt. Gewinner des 1. Preises als „Jazz-Spieler des Jahres“ an der Rimon School of Jazz and Contemporary Music 2009.

Lebt in Brooklyn, NY, wo er regelmäßig mit zahlreichen Künstlern wie dem Anbessa Orchestra, der Eyal Vilner Big Band und anderen auftritt.

bottom of page